Gruppentreffen im September

Niemand sollte denken, das Gruppentreffen würde ausfallen, bloß weil eine Ankündigung fehlt. Also:

Wann: Donnerstag, 26. September 2019 ab 19:00 Uhr

Wo: Waldsee-Gaststätte in Freiburg

Falls ihr Fragen oder Anregungen habt, dürft ihr uns gerne kontaktieren. Schreibt uns doch eine E-Mail an info [at] trans-all.org, oder benutzt unser Kontaktformular.

Studie zu Stresserleben von trans* Menschen

Für eine wissenschaftliche Studie am Psychologischen Institut der Universität Heidelberg werden noch Teilnehmer*innen gesucht. Es soll untersucht werden, wieviel Stress Menschen in verschiedenen Situationen erleben und welche Faktoren das Stresserleben beeinflussen.

In der Studie soll möglichst auch die Sichtweise von trans* Personen untersucht und dargestellt werden. Deswegen werden vor allem noch Teilnehmende mit einem solchen Hintergrund gesucht.

https://www.soscisurvey.de/stressneindanke/

Vielen Dank!

Unser Ziel: Schwimmen für trans* und inter* auch in Freiburg

Schwimmveranstaltungen für Menschen, deren Körper nicht einer oftmals erwarteten Norm entsprechen, sind vielerorts als Trans*Inter*Schwimmen bekannt. Separate Termine in einem öffentlichen Hallenbad machen möglich, dass frei und unbeobachtet geschwommen werden kann.

TransAll setzt sich dafür ein, dass es so etwas zukünftig auch in Freiburg geben soll. Zu diesem Zweck haben wir eine Umfrage erstellt, um herauszufinden, wie viele Menschen wir mit einem solchen Angebot ansprechen.

Hier geht es zur Umfrage

Das Ausfüllen dauert nur wenige Minuten und liefert uns wertvolle Informationen und Argumente. Weitere Anregungen und Wünsche sind stets willkommen. Schreibt uns einfach eine E-Mail an schwimmen [at] trans-all.org.

Übrigens: Wir haben die Aktion „Schwimmen für trans* inter* plus“ genannt, weil sie sich auch an Menschen richtet, die sich selbst nicht zum trans*- oder inter*-Spektrum zählen. Dies können z. B. Angehörige oder Freund*innen sein, aber auch Menschen mit bestimmten Körpermerkmalen wie z. B. Narben oder Amputationen. Auch diese ermuntern wir, an der Umfrage teilzunehmen.

KlimaAktionsWoche: A24 Workshop – Queer Climate Justice

Workshop von Alexandra Spitznagel

Für Einsteigende geeignet.

Warum geht der Klimaschutz gerade (auch) die queere Community etwas an?
Wie steht Climate Justice im Zusammenhang mit Queer-Rights?
Und warum ist inklusive Sprache und korrektes Gendern bei unserem Aktivismus Pflicht?

Ein Workshop der die Überschneidungen, gemeinsamen Ziele und gegenseitigen Verpflichtungen der Klima- und der Queer-Rights-Bewegung analysieren soll und sich explizit an alle Menschen richtet.
Egal welcher Zugehörigkeit in eigener Identität, Sexualität, politischer Einstellung oder Aktivismus.

https://www.facebook.com/events/437927160403133/

TransAll ist Mitglied im Bundesverband Trans*

Der Bundesverband Trans* (BVT*) ist ein Zusammenschluss von Einzelpersonen, Gruppen, Vereinen, Verbänden und Initiativen auf Bundesebene, deren gemeinsames Bestreben der Einsatz für geschlechtliche Vielfalt und Selbstbestimmung und das Engagement für die Menschenrechte im Sinne von Respekt, Anerkennung, Gleichberechtigung, gesellschaftlicher Teilhabe und Gesundheit von trans* bzw. nicht im binären Geschlechtersystem verorteter Personen ist.

Forderungen des Bundesverband Trans* sind u. a.

  • Reform des Transsexuellenrechts: Vornamens- und Personenstandsänderung auf Antrag, ohne Gutachten und ohne Gerichtsverfahren
  • Sicherung und Verbesserung der Gesundheitsversorgung
  • Wahrung der Menschenrechte auch für Asylsuchende
  • Stärkung von Selbsthilfegruppen, Netzwerken und Vereinen
  • Abbau der Psychopathologisierung und Stigmatisierung
  • Ausbau des Antidiskriminierungsrechts

TransAll unterstützt diese Ziele, und wir freuen uns darauf, bei der Umsetzung mitwirken zu dürfen.

Ankündigung zur Stimmgruppe

Hallo liebe alle,

Nachdem die Idee schon seit einiger Zeit im Raum schwebt, können wir endlich den Start unserer Stimmgruppe  ankündigen.

In dieser  Gruppe soll es generell um das Thema „Stimme in der Transition“ gehen. Sie ist nicht als Kurs oder Workshop gedacht, sondern soll einen Raum bieten, um z. B. Tipps und Feedback auszutauschen. Und natürlich, um üben zu können, ohne sich um Nachbarn/ Mitbewohner/ nervige kleine Geschwister kümmern zu müssen. Das ganze ist nicht auf transfeminine Menschen beschränkt, es sind alle willkommen, die irgendwie an ihrer Stimme herumprobieren wollen.

Die Gruppe trifft sich ab 19.09. an jedem dritten Donnerstag im Monat ab 19:00 Uhr in den Räumen des feministischen zentrums  (10 Minuten zu Fuß vom Hauptbahnhof entfernt).

Leider ist  die Raumsituation dort für uns vorerst etwas beengt. Damit wir den Zuspruch ein bisschen abschätzen können, schreibt bitte bei Interesse eine kurze Anmeldemail an Mara.

Euer TransAll-Team

Lennard, Jill, Mara und Anna