Gruppentreffen im Juli

Liebe Menschen,

der Juli nähert sich dem Ende, Zeit für unser nächstes Gruppentreffen:

Wann: Donnerstag, 25. Juli 2019 ab 19:00 Uhr

Wo: Waldsee-Gaststätte in Freiburg

Laut Wettervorhersage soll es sehr warm werden. Daher ist es wahrscheinlich, dass unser Treffen ausnahmsweise draußen stattfinden wird, weil es im Separee an solchen Tagen erfahrungsgemäß zu heiß und stickig ist. Alle, die einen geschützten Raum benötigen, sollten bedenken, dass die Plätze draußen unter Umständen exponierter sind. Solltet ihr Bedenken haben, könnt ihr uns gerne kontaktieren (E-Mail an info (at) trans-all.org oder über das Kontaktformular).

TransAll Flyer

Endlich haben wir auch einen Infoflyer! Hier findet ihr Wissenwertes und Aufklärung zum Thema trans* sowie Infos für Hilfesuchende. Gibt es natürlich auch als Print-Version. Schickt uns bei Bedarf einfach eine Mail an info (at) trans-all.org.

Sommerfest 2019

Liebe Menschen,

auch in diesem Jahr werden wir feiern:

Alle, die Lust haben, mit uns zu feiern, sind herzlich eingeladen!

Gruppentreffen im Juni

Liebe Menschen,

bitte nicht vergessen, unser nächstes Gruppentreffen findet schon bald statt:

Wann: Donnerstag, 27. Juni 2019 ab 19:00 Uhr

Wo: Waldsee-Gaststätte in Freiburg

Falls ihr Fragen oder Anregungen habt, dürft ihr uns gerne kontaktieren. Schreibt uns doch eine E-Mail an info [at] trans-all.org, oder benutzt unser Kontaktformular.

TransAll auf dem Freiburger CSD

Don’t be quiet – be riot!

So lautet das Motto des diesjährigen CSD, den wir in Freiburg am 22./23. Juni feiern. In diesem Jahr steht die Veranstaltung ganz im Zeichen des 50. Jahrestages der Stonewall Riots in der Christopher Street in New York am 28. Juni 1969. Damals widersetzten sich queere, darunter auch trans* Menschen, der Verhaftung durch die Polizei. Der Aufstand markierte einen Wendepunkt, in dessen Folgezeit LSBTIQA* Menschen zunehmend damit begannen, ihren Stolz und ihre Lebensweise selbstbewusst nach außen zu tragen.

Auch wenn sich die Situation von LSBTIQA* Menschen inzwischen deutlich verbessert hat, sind wir von vollkommener Gleichstellung auch heute noch weit entfernt. Es lohnt sich also immer wieder, Farbe zu bekennen und für die Rechte von LSBTIQA* Menschen auf die Straße zu gehen.

Gerade trans* Menschen sind durch das Transsexuellengesetz (TSG) immer noch staatlicher Willkür und Bevormundung ausgesetzt.  Eine Reform bzw. Abschaffung des TSG wurde seit Jahrzehnten hinausgezögert, und ein kürzlich veröffentlichter Gesetzesentwurf für eine Reform lässt eher Schlimmes für die Zukunft befürchten, auch wenn er nun wohl letztlich keine Berücksichtigung finden wird. Auch fühlen sich zahlreiche trans* Menschen immer noch in vielen Lebensbereichen benachteiligt und/oder sehen sich Diskriminierung ausgesetzt. Genügend Gründe also, um mit uns zusammen eine Zeichen zu setzen und am Samstag mit dabei zu sein, ob auf der Parade durch die Freiburger Innenstadt, der anschließenden Kundgebung auf dem Stühlinger Kirchplatz oder der CSD-Soli-Party in der Mensa Rempartstraße. Auch für den Sonntag sind weitere Kundgebungen geplant. Eine Übersicht aller Veranstaltungen findet ihr hier.

TransAll ist übrigens zum ersten Mal mit einem eigenen Infostand dabei. Am Samstag von 12–21 Uhr informieren wir euch über das Thema trans* in all seinen Facetten. Besucht uns doch einfach an unserem Pavillon auf dem Stühlinger Kirchplatz. Wir freuen uns!

Gruppentreffen im Mai

Liebe Menschen,

auch wenn der letzte Donnerstag im Mai in diesem Jahr auf einen Feiertag fällt,  findet unser Gruppentreffen wie gewohnt statt.

Wann: Donnerstag, 30. Mai 2019 ab 19:00 Uhr

Wo: Waldsee-Gaststätte in Freiburg

Moderierte Themenabende mit angeregten Diskussionen hatte unsere letzten beiden Treffen bereichert. Diesmal möchten wir euch über ein Thema informieren, das für viele von euch wichtig ist. Ab 20:00 Uhr wird es einen kleinen Vortrag mit anschließender Diskussion geben:

Die neue medizinische S3-Leitlinie ‒ was ändert sich bei der Behandlung von trans* Menschen?

Was ist eine überhaupt eine Leitlinie? Was gab es davor? Wie unterscheidet sich die neue Leitlinie davon? Haben die Krankenkassen bzw. der MDK andere Leit- bzw. Richtlinien für die Bewilligung der Kostenübernahme?

Wir freuen uns, diese und andere Fragen zur Behandlung und Gesundheitsversorgung von trans* Menschen zu beantworten und freuen uns, anschließend mit euch darüber zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen.

Euer TransAll-Team

Lennard, Jill, Mara und Anna

IDAHOBIT* 2019

Als IDAHOBIT* wird jedes Jahr am 17. Mai der internationale Tag gegen Homo-, Trans-, Bi- und Interfeindlichkeit begangen. Zu diesem Anlass findet in Freiburg eine Mahnwache statt.

Wann: Freitag, 17. Mai 2019 von 17-19 Uhr

Wo: Platz der Alten Synagoge

Wir laden alle herzlich ein, um gemeinsam mit uns ein Zeichen gegen LSBTTIQA*-Feindlichkeit zu setzen und in einer Schweigeminute allen queeren Opfern von Hass und Gewalt zu gedenken!

LADiY*FEST Freiburg 2019

Nicht verpassen! Das fz* freiburg veranstaltet wieder ein LADiY*FEST mit Workshops, Aktionen, Partys u. v. a. m. Trans* und inter* Menschen sind ausdrücklich willkommen, viele Angebote sind nur für FLTI* (Frauen, Lesben, trans* und inter* Menschen)!

Eine Programmübersicht findet ihr unter: http://ladiyfestfreiburg.blogsport.eu

 

 

Pressemitteilung: Freiburg unterm Regenbogen

TransAll unterzeichnet Pressemitteilung zur Kommunalwahl in Freiburg

Das Vernetzungstreffen der Freiburger queeren Vereine, Gruppen und Organisationen wurde eingerichtet, um die verschiedenen lokalen Angebote zu LSBTTIQA+ abzugleichen und unsere gemeinsamen Anliegen und Wünsche gegenüber der Stadt Freiburg vorzubringen. Seit 2017 gehört auch TransAll diesem Verbund an und macht sich hier für die Belange von trans* Menschen stark.

Anlässlich der Kommunalwahl am 26.05.2019 hat nun das Vernetzungstreffen eine gemeinsame Pressemitteilung veröffentlicht, um die Kanditat*innen auf die Forderungen der queeren Community in Freiburg aufmerksam zu machen. Unsere zentralen Forderungen sind:

  • Mehr Kooperation mit der Stadt Freiburg in Bezug auf LSBTTIQA+-Themen
  • Ein queeres Zentrum für Freiburg als Stätte der Begegnung & Beratung und als sicherer Zufluchtsort
  • Bessere finanzielle Ausstattung von Beratungsangeboten, die bislang ehrenamtlich geführt wurden
  • Speziell soll die Beratungssituation von trans* Menschen verbessert und bestehende Angebote auch auf kommunaler Ebene finanziell unterstützt werden

Die gesamte Presseerklärung steht hier zum Download bereit.